Bachelorpräsentationen 2017


Kafka-Abend


Falscher Hase Schräges Leben

 

Das Leben ist schräg, einfach schräg und Schuld ist an allem der „Falsche Hase“, der nicht nur als Gericht durch das Stück geistert. Manchmal ist es wie in einer Küche, alle Rezepte sind schon durchgekocht, jetzt heißt es improvisieren. In der Küche und dem dazugehörigen Restaurant zeigt sich eine Welt aus Unzulänglichkeiten, kleinen Gefühlen und großen Hoffnungen. Der „Falsche Hase“ ist eine absurde Behauptung. So schlägt auch das Stück einen Haken nach dem anderen, stolpert und kommt immer wieder auf die Beine – es ist ein Versuch das Absurde und Clowneske in einem Theaterabend zu verbinden. (*)

Das choreografische Projekt ist eine Kooperation mit dem Studiengang Schauspiel und dem Jazz, Rock, Pop Institut der HMTM Hannover. – Mit Kostümen von Theresa Linnenbecker und Inga Becks, sowie Bühnenbild und Ausstattung von Rina Plüschau und Annika Garling unter der künstlerischen Gesamtleitung von Stephan Hintze.

Premiere am 11. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Studiotheater Expo Plaza

Weitere Vorstellungen:
12., 13., 18., 19. , 20. Mai 2017, jeweils 19:30 Uhr.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Studiengangs Schauspiel:

* https://www.schauspiel.hmtm-hannover.de/de/spielplan/produktionen/falscher-hase-schraeges-leben/


Kooperationsprojekt


Bachelorpräsentationen 2017


Even The Night Herself Is Here

Purcell: Dido and Aeneas & A Fairy Queen
Eine Koproduktion der Theaterakademie Hamburg und der Staatsoper Hamburg
mit dem Bühnenbild  unserer Studentinen Carolin Gödecke und Christin Schumann, Szenografie.

30.10.                        18:00 Uhr, Premiere
01.11. & 02.11.          20:00 Uhr

Karten und Infos auf der Website der Staatsoper Hamburg:
http://www.staatsoper-hamburg.de/de/spielplan/stueck.php?AuffNr=500644
http://www.hfmt-hamburg.de/veranstaltungen/

 


HAUM Braunschweig – Wiedereröffnung –

Eine Performance in Kooperation mit den Studierenden des                                                Fachbereiches Kostüm und dem HAUM Braunschweig.
Mit Kostümen der Studierenden des 3. Semesters und des                                                          Hauptstudiums Kostüm

22.10.16                     14:00 Uhr, Premiere Vip

23.10.16                     11-18:00 Uhr, Öffentliche Performance

Infos auf der Website des Herzog Anton Ulrich Museum im Braunschweig:

http://www.3landesmuseen.de/Herzog-Anton-Ulrich-Museum.304.0.html
http://blog.haum.info/neueroeffnung/

 

 


Tschechow-Abend

tschechowfinal_orange

 

Anreise mit dem Pkw

B217 Abfahrt Völksen, in den Ort, die Steinhauerstraße entlang, in der großen Rechtskurve links in die Röse. Folgen sie den Schildern HERMANNSHOF.

Anreise mit der Bahn

Stadt-Express (S 5) Hannover-Hameln, Station Völksen-Eldagsen. Züge an Werktagen halbstündlich von HBf Hannover auf Gleis 1 um x.25 und x.55 Uhr, Fahrzeit 26 Minuten. Vom Bahnhof 15 Minuten Fußweg zum Hermannshof.

 Bildschirmfoto 2016-06-19 um 11.02.48Bildschirmfoto 2016-06-19 um 11.03.14

Drittsemester-Performance

image-jpeg-attachment

Das Dritte Semester der  Szenografie- und Kostümbildklasse lädt ein:

…zu einer szenischen Präsentation frei nach  Peter Handkes Stück “Die Stunde da wir nichts voneinander wußten”.

Ort und Zeit: Dienstag, den 8. März 2016 um 19.30 Uhr im Studiotheater , Expo Plaza 12  in Hannover.

Grundlage des Projekts ist Peter Handkes Theaterstück “Die Stunde da wir nichts voneinander wußten” , ein von der Dramatik entkerntes Theaterereignis , ein theatrum im eigenen Sinne: ein Ort zum Schauen. “Die Bühne ist ein freier Platz im hellen Licht. Es beginnt damit, daß einer schnell über ihn wegläuft. Dann aus der anderen Richtung noch einer, ebenso. Dann kreuzen zwei einander, ebenso, ein jeder in kurzem, gleichbleibendem Abstand gefolgt von einem dritten und vierten, in der Diagonale”.

Die Studierenden schöpfen aus den reichhaltigen Figurenkosmos (in Handkes Stück treten um die 350 Figuren auf)  und erschaffen Ihre eigenen Bildwelten und Figurenkonstellationen. Sie  beschäftigen sich mit Raumrhytmen, Gehrhythmen , Transformationen, Lichtstimmungen und der Abfolge von Auf- und Abtritten. Dabei wird auf Dialoge verzichtet. Es sind flüchtige Momentaufnahmen und  unzählige Mosaike einer großen Geschichte. Gebündelt allein im Blick des Betrachters, in dem sich Zeiten und Welten mischen. Zeit vergeht. Alles Beobachtete bleibt fragmentarisch.

Leiter des Projekts / künstlerische Betreuung
Szenografie: Prof. Colin Walker
Kostüm: Prof. Heide Kastler
Dramaturgie: Prof. Hans-Jörg Kapp

Endpräsentationen WS 15/16

Endpräsentationen WS15:16 Flyer_M.Zepp_B


Spieltriebe 6

11. -13.09.2015
Festival für zeitgenössisches Theater

Das Spieltriebe-Festival für zeitgenössisches Theater eröffnet zum sechsten Mal die Spielzeit des Theaters Osnabrück, um an ungewöhnlichen Spielorten in der ganzen Stadt drei Tage lang Theater als heutige Kunstform zu zeigen.

11 Studierende der Hochschule Hannover aus dem Studiengang Szenografie-Kostüm entwarfen und realisierten die Kostüm- und Bühnenbilder von insgesamt 12 Produktionen.

Theresa Lechner , Theresa Steinert, Maike Behrens, Mona Müller und Sina Schirling gestalteten die Bühnenbilder sowie Lisa Kruse, Absolventin der Hochschule Hannover.
Miriam Schliehe, Anna Grabow, Kerstin Krüger , Nathalie Himpel und Juliane Molitor gestalteten die Kostüme.
Das Unmögliche geschieht ist das Festivalthema, ein Bezugspunkt für 13 neue Theaterarbeiten, die  die Erzählung des Undenkbaren untersuchen: Die Apokalypse, also die Offenbarung, die Enthüllung als literarisches Genre rückt ins Zentrum der Auseinandersetzung mit einer vielfältigen, intensiven Umbruchserfahrung.
Neun Uraufführungen, zwei deutschsprachige Erstaufführungen, zwei zeitgenössische Stücke neu inszeniert – es wird schwerfallen, sich für eine der fünf abendfüllenden Routen der Spieltriebe 6 zu entscheiden.

Freitag, 11. September 2015, 17 Uhr

Samstag, 12. September 2015, 17 Uhr
Sonntag, 13. September 2015, 16 Uhr

 

Mehr unter:
http://www.spieltriebe-osnabrueck.de


Bachelorpräsentationen 2015

 

BA Plakat


Eine Initiative des Studienganges Szenografie-Kostüm der Fakultät III - Medien, Information und Design der Hochschule Hannover.

© 2017 Szenografie-Kostüm.de | Impressum